Überspringen

Portrait de la jeune fille en feu

Céline Sciamma, Frankreich, 2019o

s
vzurück

Auf einer abgelegenen Insel in der Bretagne wird Ende des 18. Jahrhunderts eine Malerin beauftragt, das Porträt einer jungen Frau zu malen, das deren potenziellem Gatten zur Begutachtung der Braut geschickt werden soll. Zwischen der widerspenstigen jungen Adligen und der Malerin flammt eine Liebe auf, die nicht andauern kann.

Frankreich, 1770: Eine Künstlerin (Noémie Merlant) kommt aus Paris auf eine Bretagne-Insel, um das Porträt einer Frau anzufertigen (Adèle Haenel), die bald heiraten soll. Über dem Malen verlieben sie sich. Céline Sciammas in Cannes prämierter Film ist eine brillante Studie über die (Selbst)Darstellung von Frauen. Und darüber, dass man zu zweit sein muss, um ein Bild, eine Erinnerung zu erschaffen. Meisterinnenwerk.

Philipp Stadelmaier

Jede Einstellung ist ein Gemälde in diesem langsamen, aber ungeheuer spannungsvollen Film; jede Sekunde, denkt man, könnte alles explodieren. Bild für Bild wird aufgefaltet, wie die zwei Frauen lernen, sich selbst und einander neu zu sehen und ihrem ganz eigenen Feuer auf die Spur zu kommen -- gegen alle Regeln des männlichen Blicks. Ein berauschender Film über (weibliche) Kunst und Liebe.

Christine Lötscher

Il y a du souffle dans la visée de Sciamma, et dans son geste artistique. De l’ampleur décuplée par son travail sur la retenue et la frustration. De la maestria dans sa science de la durée. Une croyance profonde dans son art et dans sa capacité de transmission.

Olivier Pélisson

L’éclosion de l’amour entre deux femmes, une peintre et son modèle, en 1770. Le désir, la création, l’émancipation, filmés avec autant d’élégance que de lyrisme.

Jacques Morice

Portrait de la jeune fille en feu appartient désormais aux plus grands films romantiques du cinéma français, porté par ce duo d'exception que sont les deux comédiennes principales qui savent comme personne mélanger la brûlure et la caresse.

La Rédaction

Galerieo

30.10.2019
© Alle Rechte vorbehalten Süddeutsche Zeitung. Zur Verfügung gestellt von Süddeutsche Zeitung Archiv
19.05.2019
© Alle Rechte vorbehalten critic.de. Zur Verfügung gestellt von critic.de Archiv
The Playlist, 19.05.2019
© Alle Rechte vorbehalten The Playlist. Zur Verfügung gestellt von The Playlist Archiv
Filmexplorer, 23.09.2019
© Alle Rechte vorbehalten Filmexplorer. Zur Verfügung gestellt von Filmexplorer Archiv
Le Temps, 16.09.2019
© Alle Rechte vorbehalten Le Temps. Zur Verfügung gestellt von Le Temps Archiv
aVoir-aLire.com, 13.09.2019
© Alle Rechte vorbehalten aVoir-aLire.com. Zur Verfügung gestellt von aVoir-aLire.com Archiv
Interview avec Noémie Merlant, Adèle Haenel et Céline Sciamma
/ Film Francophone d'Angoulême
fr / 23.05.2019 / 15‘21‘‘

Fast Life - Adèle Haenel
/ Konbini
fr / 29.10.2018 / 3‘39‘‘

Interview with director Céline Sciamma and main actress Adèle Haenel
/ vpro cinema
en / 23.05.2019 / 8‘09‘‘

Podcast: Weibliche Blicke – Cannes
Von / critic.de
de / 17‘50‘‘

Filmdateno

Synchrontitel
Portrait of a Lady on Fire EN
Genre
Drama, Historisch, Liebesfilm
Länge
119 Min.
Originalsprache
Französisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung8.3/10
IMDB-User:
8.1 (54240)
Cinefile-User:
8.5 (23)
KritikerInnen:
9.1 (9) q

Cast & Crewo

Noémie MerlantMarianne
Adèle HaenelHéloïse
Luàna BajramiSophie
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Interview avec Noémie Merlant, Adèle Haenel et Céline Sciamma
Film Francophone d'Angoulême, fr , 15‘21‘‘
s
Fast Life - Adèle Haenel
Konbini, fr , 3‘39‘‘
s
Interview with director Céline Sciamma and main actress Adèle Haenel
vpro cinema, en , 8‘09‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung Süddeutsche Zeitung
Philipp Stadelmaier
s
Besprechung critic.de
Till Kadritzke
s
Besprechung The Playlist
Caroline Tsai
s
Besprechung Filmexplorer
Emilien Gür
s
Besprechung Le Temps
Antoine Duplan
s
Besprechung aVoir-aLire.com
Julien Dugois
s
hGesprochen
Podcast: Weibliche Blicke – Cannes
critic.de / de / 17‘50‘‘
s
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.