Überspringen

Ma nuit chez Maud

Éric Rohmer, Frankreich, 1969o

s
vzurück

Jean-Louis kehrt nach längerer Abwesenheit in seine Heimatstadt Clermont-Ferrand zurück. Hier beschliesst er bald zu heiraten, und eigentlich hat er auch schon ein ‹Opfer› im Auge, eine junge Frau, die es ihm angetan hat, obwohl er sie kaum kennt. Bevor es zur erwünschten Annäherung kommt, verbringt der heiratswillige Junggeselle ganz zufällig noch eine Nacht bei Maud, der Bekannten eines Freundes, mit Gesprächen über Gott und die Moral.

Hier setzt sich eine Figur selbst ins Abseits. Wie sie das tut, ganz zielgerichtet und immer bewusst, das gehört zu den faszinierendsten Momenten an allen Arbeiten des filmischen Gefühlschirurgen Rohmer.

Walter Ruggle

La foi de chacun dépasse son objet : c’est bien des hommes que filme Rohmer, non des idées plaquées sur des caractères humains. La déambulation de l’être est physique, éprouvante, heureuse parfois quand on «reconnaît ce qui est bon». Pas de moralisme en vue, ni même de morale établie. Ma nuit chez Maud est un film supérieurement intelligent et esthétiquement à la pointe de l’élégance. Filmer le doute philosophique était aussi osé en 1969 qu’il le serait aujourd’hui. Si Rohmer n’existait pas, alors tout, ou presque, serait perdu.

Ariane Beauvillard

Galerieo

filmzentrale.com, 06.04.2010
© Alle Rechte vorbehalten filmzentrale.com. Zur Verfügung gestellt von filmzentrale.com Archiv
20.03.2000
© Alle Rechte vorbehalten Süddeutsche Zeitung. Zur Verfügung gestellt von Süddeutsche Zeitung Archiv.
The Guardian, 21.07.2010
© Alle Rechte vorbehalten The Guardian. Zur Verfügung gestellt von The Guardian Archiv
rogerebert.com, 24.12.1970
© Alle Rechte vorbehalten rogerebert.com. Zur Verfügung gestellt von rogerebert.com Archiv
critikat.com, 16.07.2007
© Alle Rechte vorbehalten critikat.com. Zur Verfügung gestellt von critikat.com Archiv
DvdClassik, 13.01.2014
© Alle Rechte vorbehalten DvdClassik. Zur Verfügung gestellt von DvdClassik Archiv
Télérama, 21.01.2019
© Alle Rechte vorbehalten Télérama. Zur Verfügung gestellt von Télérama Archiv
C’est quoi Jean-Louis Trintignant?
/ ARTE
fr / 21.11.2016 / 14‘24‘‘

Porträt von Françoise Fabian
/ ARTE
de / 27.06.2018 / 13‘44‘‘

Video Essay: From Maud to Claire – The Women of Eric Rohmer
/ Moss Art
en / 03.04.2018 / 9‘29‘‘

Filmgeschichte: Eric Rohmer
/ ARTE
de / 21.01.2019 / 10‘18‘‘

Eric Rohmer und die Nouvelle Vague
/ ARTE
de / 10.01.2019 / 02‘02‘‘

Filmdateno

Synchrontitel
Meine Nacht bei Maud DE
My Night at Maud's EN
Genre
Komödie, Drama
Länge
110 Min.
Originalsprache
Französisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung8.0/10
IMDB-User:
8.0 (10295)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen q

Cast & Crewo

Jean-Louis TrintignantJean-Louis
Françoise FabianMaud
Marie-Christine BarraultFrançoise
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
C’est quoi Jean-Louis Trintignant?
ARTE, fr , 14‘24‘‘
s
Porträt von Françoise Fabian
ARTE, de , 13‘44‘‘
s
Video Essay: From Maud to Claire – The Women of Eric Rohmer
Moss Art, en , 9‘29‘‘
s
Filmgeschichte: Eric Rohmer
ARTE, de , 10‘18‘‘
s
Eric Rohmer und die Nouvelle Vague
ARTE, de , 02‘02‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung filmzentrale.com
Andreas Thomas
s
Porträt: Eric Rohmer
Süddeutsche Zeitung / Frieda Grafe
s
Besprechung The Guardian
Peter Bradshaw
s
Besprechung rogerebert.com
Roger Ebert
s
Besprechung critikat.com
Ariane Beauvillard
s
Besprechung DvdClassik
Pierre Charrel
s
Besprechung Télérama
Jacques Morice
s
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.